22.07.2010

Imposante Aktion mit riesigem Erfolg in Piding!

Für alle, die sich bislang nichts unter den Ausbauplänen der A8 auf 6+2 vorstellen konnten gibt es derzeit in Piding die Gelegenheit, einen Blick in die ernüchternde Zukunft zu werfen. Dort errichtete die Interessengemeinschaft "Autobahnfreier Högl" Mitte Juni ein lebensgroßes, maßstabsgetreues Modell der dort geplanten Mega-Ausbautrasse. Manch einem wird beim Anblick des meterhohen Konstrukts, das übrigens auch exakt die luftige Höhe der späteren Trasse darstellt, ganz mulmig zumute. Dieser Eindruck wurde am 22.07. noch einmal verstärkt, als sich Ausbaugegner aus allen drei Landkreisen und sogar aus Österreich zur aktiven Zukunftssimulation im Schatten des Gerüstes trafen. Exakt um 21.30 Uhr wurde das für die Aktion zur Verfügung gestellte Feld des Moierhofs durch knapp 160 Autoscheinwerfer erhellt. Zeitgleich erklang für eine Minute ein kilometerweit hörbares Hupkonzert. Fertig war das Live-Szenario, das darstellte, wie es in einigen Jahren an dieser Stelle aussehen wird, wenn sich die Befürworter des Ausbaus auf 6+2 tatsächlich durchsetzen sollten.

Fotos und ein Video finden Sie HIER! Und auch die Homepage der IG "Autobahnfreier Högl" ist auf jeden Fall einen Besuch wert!

Wichtiger Hinweis: die geplante Trasse verläuft in der Realität, wie im Gerüstmodell dargestellt, erhöht!

 

 

 

zurück

URL:https://a8-buerger-setzen-grenzen.de/news-archiv/news-archiv-2010/expand/411789/nc/1/dn/1/